Weibliches Tattoo - Kurze Geschichte und über 100 wunderschöne Inspirationen

Weibliche Tätowierungen sind heutzutage fast ein Accessoire. Hast du bemerkt? Ob in den Armen, Beinen, Oberschenkeln oder im Rücken; klein oder groß, sie verschönern und stärken. Aber trotz der modernen Note sind sie uralt.

Kurz gesagt, die älteste Tätowierungsaufzeichnung stammt aus dem Jahr 3.300 v. Chr. Es wird jedoch angenommen, dass in der Vergangenheit Tätowierungen gemacht wurden, um Schmerzen zu lindern. Darüber hinaus wurden sie auch verwendet, um Mitglieder desselben Stammes oder derselben Gruppe zu identifizieren.

Es gibt sogar Aufzeichnungen darüber, dass das weibliche Tattoo im alten Ägypten unter Frauen weit verbreitet war. Mit anderen als den aktuellen Zwecken.

Zu dieser Zeit hatten zum Beispiel Frauen, die bei ägyptischen Beerdigungen tanzten, die gleichen Linien und Punkte auf ihrer Haut tätowiert. Und das rund 2.000 Jahre vor Christus.

Tatsächlich ist es bei Frauen, die mehr oder weniger gleichzeitig lebten, möglich, den Trend weiblicher Tätowierungen mit Themen im Zusammenhang mit Gottheiten zu beobachten. Eines der häufigsten Themen bei Mumien ist die Darstellung von Bes. Dies war im Grunde der ägyptische Abschied von Fruchtbarkeit und Schutz der Häuser.

Zeitgenössisches weibliches Tattoo

Vor allem die Zeiten haben sich geändert. Infolgedessen sind auch die Techniken und Ziele. So wurden Tätowierungen - einschließlich der weiblichen Tätowierung - immer beliebter.

Selbst für eine lange Zeit wandelten sie sich von Stammessymbolen zu Zeichen von Gegenkulturbewegungen. Dies liegt daran, dass ab dem 20. Jahrhundert das weibliche Tattoo und auch die anderen die Welt eroberten. Das heißt, die Leute fingen an, sie bereitwillig zu tun.

So gingen diese Markierungen auf der Haut von Kritzeleien zu echten Kunstwerken über. Und heutzutage wird natürlich alles auf die Haut gezeichnet.

In Bezug auf weibliche Tätowierungen gibt es zum Beispiel diejenigen, die kleinere und diskretere Designs bevorzugen. Selbst empfindlichere Sätze und Tätowierungen sind sehr hoch.

Andere bevorzugen jedoch größere, mutigere Tattoos. Diese sind übrigens detailreich und befinden sich normalerweise in größeren Regionen des Körpers, wie zum Beispiel dem Rücken.

Wie Sie sehen werden, haben wir unten eine unglaubliche Auswahl an weiblichen Tattoos zusammengestellt. Grundsätzlich haben wir verschiedene Techniken und Themen zusammengestellt, die Sie als eine Art Katalog verwenden können, wenn Sie sich inspirieren lassen. Es sind Tätowierungen von Blumen, Pfeilen, Monden, mythologischen Wesen und allem anderen, was Sie sich vorstellen können.

Was muss man vor dem Tätowieren wissen?

Denken Sie vor der Auswahl Ihres Lieblingstattoos daran, den Teil Ihres Körpers auszuwählen, auf dem Sie es sehen möchten. Auch zuallererst ist es ratsam, auf Ihre Schmerzempfindlichkeit zu achten.

Natürlich ist es auch gut, sicher zu sein, was Sie für den Rest Ihres Lebens auf Ihrer Haut sehen oder nicht sehen wollen. Kurz gesagt, Ihre persönlichen Referenzen und auch die gewünschte Tattoogröße sind ebenfalls zu untersuchende Details.

Dann kommt der beste (oder quälendste) Moment: Erstellen eines Ordners mit all Ihren Lieblingsreferenzen und -bildern. Von da an hat Ihr Tätowierer eine umfassendere Vorstellung davon, was Sie erwarten und wie Sie Ihre Arbeit erledigen können.

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung ist eine hervorragende Möglichkeit, die Idee zur Reife zu bringen. Und im Grunde eine Möglichkeit zu wissen, ob Sie die Entscheidung bereuen können oder nicht.

Wenn Sie jedoch davon träumen, sich tätowieren zu lassen und Angst haben, krank zu werden oder das Design zu bereuen, flippen Sie nicht aus. Heutzutage gibt es tatsächlich Möglichkeiten, die Situation umzukehren. Zum Beispiel Umzüge und Abdeckungen. Dies ist jedoch ein Thema für eine andere Zeit.

Inspirationen für weibliche Tätowierungen

Ruhe, wer hat noch mehr

Trennen Sie tatsächlich Ihre Lieblings-Tattoos? Wenn Sie jedoch andere Arten von Tätowierungen wünschen, können wir Ihnen dabei helfen. Schließlich gibt es hier im Frauenbereich Tätowierungen für jeden Geschmack und Stil. Probieren Sie es also unbedingt aus. Wie auch immer, fahren Sie mit weiteren Tätowierungen fort.

Kurz gesagt, was haben Sie von unserer Auswahl gehalten? Konnten Sie Ihr weibliches Lieblingstattoo auswählen?

Wenn nicht, verzweifle nicht. Vor allem, wenn Sie noch Zweifel haben, ob Sie sich tätowieren lassen wollen oder nicht. Vor allem, weil wir mehr Inhalte zu diesem Thema für Sie haben. Probieren Sie es auch aus: Tut das Tätowieren auf Ihrem Unterarm weh? Schauen Sie sich die besten Themen und Inspirationen an

Quellen: Olook, Eu total, Frauentipps

Ausgewähltes Bild: Beauty Base