Grünliche Entladung, was kann es sein? - Ursachen und Behandlung

Wir Frauen müssen uns immer der vaginalen Gesundheit bewusst sein. Da dies eine sensible Region ist und immer überwacht werden sollte. Die Entladung ist etwas relativ Normales, solange sie transparent und üblich ist. Wenn Sie nun die grünliche Entladung oder einen anderen Farbton bemerkt haben, kann dies ein Warnzeichen sein.

Obwohl die Entladung etwas Normales ist, müssen Sie bei Farb- und Geruchsveränderungen und einigen anderen Anzeichen aufpassen. Dies bedeutet, dass Sie möglicherweise eine Infektion oder Entzündung haben.

In solchen Fällen ist es am besten, einen Arzt aufzusuchen. Sie können jedoch einige Maßnahmen ergreifen, um dies zu verhindern. Darüber hinaus ist es wichtig, einige Hygienegewohnheiten immer auf ein Minimum zu beschränken, damit die Wahrscheinlichkeit, dass etwas Ähnliches auftritt, minimal ist.

Kennen Sie nun einige der Ursachen für grünliche Entladungen und Möglichkeiten, diese zu beseitigen. Und natürlich sollten Sie Ihre Termine beim Frauenarzt immer in wenigen Tagen einhalten!

Ursachen der grünlichen Entladung

Wie oben erwähnt, kann die Entlassung ein Zeichen einer Infektion sein, wie beispielsweise Trichomoniasis . Die Infektion wird durch  Trichomonas Vaginalis verursacht  und verursacht zusätzlich zum grünlichen Ausfluss vaginalen Juckreiz, Schmerzen beim Wasserlassen und auch beim Geschlechtsverkehr. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Krankheit als sexuell übertragbar angesehen wird und eine Behandlung mit Antibiotika erfordert.

Eine weitere mögliche Ursache für einen grünlichen Ausfluss ist die Vulvovaginitis , eine Entzündung, die die Vulva und die Auskleidung der Vagina betrifft. Welche entzündungserregenden Mittel verschieden sind, Entzündungen können durch Pilze, Viren, Bakterien und sogar Chemikalien verursacht werden. Daher ist es wichtig, vorsichtig mit Seifen, Parfums und anderen Produkten umzugehen, die im Bereich der Vagina verwendet werden.

Entzündungen werden auch mit Hilfe von Arzneimitteln behandelt, die nach ihren Ursachen angezeigt sind. Der Arzt kann ein Antimykotikum oder Antihistaminika und sogar Antibiotika verschreiben. Daher ist es wichtig, immer den Arzt zu konsultieren, der die entsprechende Behandlung verschreibt.

Wie kann man die grünliche Entladung beenden?

Wie wir Ihnen bereits sagten, ist der schnellste und ratsamste Weg, einen Frauenarzt aufzusuchen. Der Fachmann identifiziert die Ursachen des Problems und den besten Weg, es zu behandeln. Nachdem dies erledigt ist, gibt es einige andere Dinge, die Sie zu Hause tun können, um bei der Behandlung zu helfen.

Erstens ist es notwendig, den Intimbereich 2 bis 3 Mal am Tag nur mit fließendem Wasser zu waschen. Wie Sie gesehen haben, gibt es einige Kosmetika, die tatsächlich die Ursache des Problems sein können. Vermeiden Sie es daher, sie zu verwenden!

Vermeiden Sie außerdem enge Kleidung oder Höschen aus synthetischem Stoff. Entscheiden Sie sich immer für Baumwollhöschen.

Und der Juckreiz?

Um den Juckreiz zu lindern, können Sie ein Sitzbad mit warmem Wasser oder Guaventee nehmen. Nur 10 Minuten reichen aus, um den Juckreiz zu lindern.

Das Wichtigste ist, diese Pflege dauerhaft zu haben. Tragen Sie nicht jeden Tag enge Hosen, sie behindern die Atmung der Vagina und bieten eine heiße und feuchte Umgebung, die sich hervorragend für die Verbreitung von Geldern und Bakterien eignet.

Seien Sie sich immer des Ausflusses und anderer vaginaler Veränderungen bewusst. Sie sind ein Warnsignal für etwas, das in Ihrem Körper nicht gut funktioniert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Überprüfen Sie also unbedingt: Candidiasis, was es ist, was sind die Symptome, Typen und Behandlungen.

Quelle: Tua Saúde.

Bilder: Veja, Inciclo, Fertilidade Patrocínio, Blog do Nove.