Grüner Saft - Wie kann er Ihnen beim Abnehmen helfen?

Sie haben vielleicht von grünem Saft gehört, oder? Aber was ist es überhaupt?

Zuallererst ist grüner Saft offensichtlich ein Saft. Was ist das Besondere an ihm? Und wie kann dieses Getränk ein starker Verbündeter im Kampf gegen die zusätzlichen Pfunde werden?

Grüner Saft wird häufig in ungiftigen Diäten verwendet. Diese Diäten basieren auf Lebensmitteln, die einen hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen enthalten. Zusätzlich zu seiner antioxidativen Wirkung und seiner Stärkung der Immunität beschleunigen sie aufgrund ihres hohen Fasergehalts den Stoffwechsel und die Sättigungskraft.

Einer der Hauptvorteile von grünem Saft ist die Verringerung der Flüssigkeitsretention. Sowie Hilfe bei Gewichtsverlust, Energiegewinn und entgiftenden Eigenschaften.

Vorteile von grünem Saft

Grüner Saft wirkt als Entgiftungsmittel und hilft so, den Körper zu reinigen. Wenn es also mit einer ausgewogenen Ernährung und körperlicher Bewegung kombiniert wird, ist es ein großer Verbündeter gegen die Skala.

Dies liegt jedoch daran, dass grüner Saft Fett verbrennt und Flüssigkeit zurückhält. Da es normalerweise aus dunklem Blattgemüse, Obst, Gemüse und Getreide besteht, liefert es mehrere Nährstoffe gleichzeitig.

Unter diesen Nährstoffen können wir erwähnen: Eisen, Vitamin C, Folsäure, Magnesium, Fasern, Antioxidantien und viele andere.

Grüne Saftrezepte zur Gewichtsreduktion

1 - Kohl, Karotten und Orange

Kohl ist eines der am häufigsten verwendeten Blätter in Rezepten für grünen Saft. Als natürliches Abführmittel verbessert es die Darmfunktion. Ein ausgezeichnetes Hausmittel zu sein, um Gewicht zu verlieren.

Die Karotte ist eine großartige Option, um den Kohl zu ergänzen, da sie eine tonisierende und reinigende Wirkung auf die Leber hat. Auf diese Weise hilft es, überschüssige Galle und Fett zu beseitigen. Wenn es zu Orange hinzugefügt wird, hilft es außerdem, die Aufnahme von Kohlenhydraten und Fetten zu reduzieren.

Für diesen Saft benötigen Sie 1 Grünkohlblatt + 1 kleine Karotte + Saft von 1 oder 2 Orangen. Alles in einem Mixer schlagen und sofort trinken, ohne zu süßen.

2 - Kohl mit Apfel und Zitrone

Wenn der Apfel dem grünen Saft hinzugefügt wird, wird der Saft mit Pektin angereichert. Das heißt, eine Substanz, die die Funktion des Darms verbessert und das Sättigungsgefühl erhöht. Zitrone hilft, den Geschmack von Kohl zu verbessern und wirkt entgiftend und eliminiert Fette.

Für diesen Saft schlagen Sie 1 Grünkohlblatt + 1 grünen Apfel + reinen Saft einer halben Zitrone. Dann trinken ohne zu belasten oder zu süßen.

3 - Kohl, Orange und Ingwer

Der Orangensaft hilft, die Bitterkeit des Kohls zu verringern. Es ist nicht nur eine hervorragende Möglichkeit, den Gewichtsverlust zu beschleunigen, da es das Sättigungsgefühl fördert und die Aufnahme von Kohlenhydraten und Cholesterin behindert.

Ingwer ist sehr gut zur Verbesserung der Darmfunktion und zur Beschleunigung des Stoffwechsels, zur Verbrennung von Fetten und zur Beseitigung von Kalorien.

Verwenden Sie 1 Grünkohlblatt + Saft aus 3 Orangen + 2 cm Ingwer.

4 - Kohl mit Zitrone

Einfach, einfach und schnell. Zitrone ist eine ausgezeichnete Option, um grünen Saft hinzuzufügen. Dies liegt daran, dass es seine Gewichtsverlustwirkung verbessert. Zitrone hat eine entgiftende Wirkung, die hilft, Fette zu beseitigen. Neben dem Sättigungsgefühl.

Das Rezept ist sehr einfach, schlagen Sie 1 Blatt Grünkohl + reinen Saft von 2 Zitronen. Sie haben also einen harntreibenderen Saft, der hilft, das Blut zu alkalisieren.

5 - Grünkohl mit Erdbeere und Ananas

Ballaststoffreiche Früchte, die dem Grünkohl zugesetzt werden, verringern den Appetit und helfen beim Abnehmen. Da es sich um einen grünen Diuretikasaft handelt, hilft es, überschüssige Flüssigkeiten zu beseitigen.

Für diesen Saft sind 1 Grünkohlblatt + 2 Erdbeeren + 1 Ananasscheibe + Minzblätter erforderlich.

Wann nicht grünen Saft konsumieren?

Obwohl es äußerst gesund und gesundheitsfördernd ist, müssen einige Empfehlungen beachtet werden. Zum Beispiel der Fall von Personen, die an Gastritis und / oder anderen Magenstörungen leiden. Da die Inhaltsstoffe die Magenschleimhaut reizen können.

So wie Saft niemals eine Mahlzeit (Mittag- oder Abendessen) ersetzen sollte, zumal sie kalorienarm sind. Dies kann dazu führen, dass Ihnen schwindelig und unwohl wird. Denken Sie daran, dass Saft nur in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung und Bewegung gut funktioniert.

Gefallen? Dann sollten Sie sich auch diesen anderen Beitrag ansehen: Safran (von der Erde) - Was ist das, wofür ist es und 9 echte Vorteile

Quelle: Sportlife, Tua Saúde

Ausgewähltes Bild: Pikdo